Rotwein aus Italien

Italienische Rotweine gehören zu den berühmtesten der Welt. Italien ist der Inbegriff von Rotwein und Ferien. Unser Sortiment entführt Sie in diese Weinwelt.

Prunotto
Barolo DOCG 2016 - Prunotto
Ein Barolo zum Freundschaftspreis. Feine Noten von Beeren, Veilchen und Gewürzen. Im Gaumen vollmundig und gut strukturiert, mit saftigen, feingeschliffenen Tanninen und typischer Säure. Teils in grossen Fässern, teils in Barriques gereift.
* CHF38,50 * UVP
Crocco Re dei Re
Das Geheimnis des süditalienischen Bandenchefs Carmine Crocco.
* CHF26,50 * UVP
Castello Banfi
La Lus 2017
Die Sorte Albarossa wurde in den 1930er-Jahren aus Nebbiolo und Barbera gekreuzt. Ihre Stärken: Sie besitzt ausserordentlich runde, weiche Tannine und kann lange reifen. Beeriges Bouquet mit einem Hauch Rosenduft, dezent geprägt vom Ausbau in französische
* CHF20,00 * UVP
Braida
Bricco dell'Uccellone Braida 2017
Intensives Rubin mit violen Reflexen; betörende, reiche Nase mit Edelholznoten, vollreifen Waldbeeren und einem Hauch Pfefferminze. Im Gaumen vollmundig mit seidenen Tanninen und gutem Schmelz, dunklen Kirschen, noblen Barriquearomen und einer betörend nu
* CHF56,00 * UVP
Antinori
Marchese Antinori Chianti Classico DOCG Riserva 2017
Seit dem Jahrgang 2011 stammen die Trauben für den Marchese Antinori Riserva exklusiv von Reben der renommierten Tenuta Tignanello. Somit ist der beliebte Klassiker Zweitwein dieses Gutes mit dem klangvollen Namen. Von beeindruckender Kraft und Substanz.
* CHF35,50 * UVP
Ornellaia
Le Volte dell'Ornellaia 2018
Toskana in eleganter Fülle. Reife Frucht nach dunklen Beeren und balsamischen Anklängen. Der Geschmack ist ausgewogen und überaus voll wie weich mit schöner Würze unterlegt. Der Ausbau der Rebsorten erfolgt getrennt. Er gewinnt durch die Lagerung in gebra
* CHF22,50 * UVP
Castello Banfi
Cum Laude - Toscana IGT 2016
Eine schmeichelnde, fruchtbetonte Assemblage, zwölf Monate in französischen Barriques verfeinert. Dichte, samtige Tannine, gutes Alterungspotenzial – ein Schnäppchenwein.
* CHF20,50 * UVP
Cantine San Marzano
F Negroamaro Salento IGP 2017
Intensives Dunkelrot mit violetten Reflexen. Komplex in der Nase mit feinen Noten nach Gewürzen, Beeren und Kirschenkonfitüre. Vollmundig und weich mit einer schönen Balance. Ansprechende Struktur mit samtigen Tanninen – angenehm langer Abgang.
* CHF28,00 * UVP
Cantine Lenotti
Rosso Passo IGT 2018
Kräftiges Rubinrot. Typisches, intensives Bouquet nach Waldbeeren. Grosse Struktur, trocken, vollmundig, weich und harmonisch mit einer starken und unverwechselbaren Persönlichkeit.
* CHF14,50 * UVP
Antinori
Pian delle Vigne Rosso di Montalcino 2019
Dieser Rosso di Montalcino verführt mit einem reifem Beeren Bouquet und zeigt im Gaumen weiche, seidige Tannine. Sehr schön ausgewogen, elegante und belebende Textur und anhaltender Abgang.
* CHF25,00 * UVP
Guado al Tasso - Antinori
Cont'Ugo Bolgheri doc 2018 - Antinori
Intensiver Duft von reifen Kirschen und Blaubeeren und süsslichen Gewürzen – eine spannende Kombination! Der reinsortige Merlot reift ein Jahr in französischen Eichenfässern. Schmeichelhaft und vielschichtig.
* CHF44,00 * UVP
VILLA CARENA, SAN GIORGIO MONFERRATO
Villa Carena Monferrato rosso DOC 2017
Rubinrot mit granatfarbenen Reflexen. Intensiver Duft nach reifen Kirschen, Brombeeren mit Noten von Vanille, Schokolade und Tabak. Im Gaumen kraftvoller Auftakt. Vollmundig und weich mit gut eingebauten Tanninen. Der teilweise Fassausbau und die Beerigke
* CHF15,50 * UVP

Italien – das unsterbliche Land des Weins!

Italien zählt zu den ältesten Weinbau-Ländern der Erde, die Anfänge reichen zumindest bis vor 1.000 v. Chr. zurück. Wein wird vom Norden (Trentino-Südtirol) bis in den tiefsten Süden (Sizilien) und auf den Inseln im Mittelmeer angebaut. Bedingt durch die Vielfalt der Klimazonen, der Bodenarten, der Rebsorte, der Weinbaumethoden und der ökonomisch-sozialen Differenzierungen ergeben sich tiefgreifende Unterschiede hinsichtlich der Qualitäten.

Sagenhafte 40% der Landwirtschaftsbetriebe bauen Trauben an und liegen mit Ihren Erzeugnissen in den Anbaugebieten Piemont, Friaul und in der Toskana an der Weltspitze. Aber auch das Potential weiterer Anbaugebiete wie das Veltlin, Südtirol, Veneto, Apulien, Abruzzen, Trentino, Marken, Kampanienb, Basilikata, und Sizilien lassen sicherlich nicht lange mit Überraschungen auf sich warten.

Berühmt als die „großen Weine Italiens” sind vor allem Rotweine mit hohem Alterungspotenzial, besonders der Barolo und der Barbaresco aus der Nebbiolo Traube, oder Qualitäten wie der Vino Nobile de Montepulciano, Brunello die Montalcino, Chianti Classico, Amarone und Primitivo di Manduria um die wichtigsten zu nennen.

Aktuell sind es Bioweine oder biodynamisch erzeugt Weine, die in Fachkreisen viel Aufmerksamkeit erhalten.

Diese Philosophie ist unabhängig von Rebsorten und Regionen. Wenn man sich vor Augen hält, dass über ein Fünftel der weltweiten Produktion aus Italien stammt, sagt dies schon einiges über die Kompetenz und die jahrhundertelange Erfahrung des italienischen Weines und Weinbaus aus.

Letztendlich ist der Name des Erzeugers oder Abfüllers wichtiger als der Name des Gebietes. Gerade angesichts der unbestreitbaren Dynamik des italienischen Weinbaus – er dürfte der ideenreichste in Europa überhaupt sein – und letztlich verbürgt nur der Mann oder Frau, die hinter dem Wein stehen dessen wirkliche Qualität.