Weisswein ais Österreich

Es ist nicht oft der Fall, dass die weißen Rebsorten gegenüber den roten Rebsorten in der Anzahl überwiegen. Genau dies hebt die österreichische Weinproduktion von beispielsweise der in den Mittelmeerländern ab.

Stefan Pratsch
Grüner Veltliner Rotenpüllen - Stefan Pratsch 2015
« Terroir im Überfluss! » Pfeffrige, würzige Nase, klar & mineralisch, langer Abgang Der Grüne Veltliner Rotenpüllen ist ein reinsortiger Grüner Veltliner aus der Einzellage Rotenpüllen. Die Besonderheit dieser Lage liegt darin, dass sich eine intensiv
* CHF20,00 * UVP

Der Weißwein aus Österreich genießt bei den Einheimischen und zunehmend auch bei den Genießern aus anderen Ländern einen exzellenten Ruf. Weißweine aus Österreich haben schon allein deshalb eine Chance verdient. Speziell Feinschmecker und alle, die auf Qualität statt auf riesige Mengen oder eine allzu bunte Auswahl Wert legen, kommen beim Weißwein aus Österreich auf ihre Kosten.

Es gibt mehr als 20 offiziell anerkannte Rebsorten, die zu Weißwein aus Österreich verarbeitet werden können. Die Anzahl der roten Rebsorten liegt nur bei knapp über zehn. Wer ist der klare Spitzenreiter, wenn es um österreichische Weißweine geht? Ohne Zweifel Grüner Veltliner, eine autochthone Rebsorte, auf die man im Inland nichts kommen lässt und die langsam, aber sicher dank vorzüglichem Weißwein aus Österreich die ganze Welt von sich überzeugt. Mit einem Anteil von über einem Drittel bzw. einer Anbaufläche von über 17.000 Hektar lässt der Grüne Veltliner die Konkurrenz weit hinter sich. Er gilt als Inbegriff für Weißwein aus Österreich und wird fast überall im Land angebaut. Mehr oder weniger die Hälfte der Weinberge entfällt in der Wachau, im Weinviertel, in Wien, im Kremstal, im Burgenland und im Kamptal auf diese Rebsorte, die in trockenen Weißwein verwandelt wird. Niederösterreich ist untrennbar mit Veltliner-Wein verbunden.

Die Steiermark ist ideal für Weißwein aus Österreich, wobei circa 2.400 Hektar Weinberge den Fokus nicht auf Grüner Veltliner, sondern auf Welschriesling und Weißburgunder legen. Welschriesling liegt auf dem zweiten Platz und liefert Weißwein aus Österreich der leichten, aromatischen Art mit mustergültigem Säureprofil. Ebenfalls zum Einsatz kommen in Österreich Rebsorten wie Müller-Thurgau (Rivaner), Riesling, Chardonnay und Neuburger. Derzeit erlebt Sauvignon Blanc in Weinbaugebieten wie der Steiermark einen Boom. Gönnt man sich einen Weißwein aus Österreich, wird es aber meist ein vorbildlicher Grüner Veltliner sein. Mit seinem pikant würzigen Unterton von Pfeffer und seiner blumigen Eleganz nimmt mittelkräftiger Grüner Veltliner von sich ein. Weißweine aus Österreich stehen zudem für frische Säure und Fruchtfülle sowie einen zarten Schmelz im Abgang. Nuss, Blumen oder Gewürze schwingen nicht selten mit.