Rotwein aus Spanien

Rotweine aus Spanien erfreuen sich grosser Beliebtheit. Spanische Rotweine können je nach Region sehr unterschiedlich sein. Die Weine aus Rioja unterscheiden sich klar von jenen aus Katalonien.

Bodegas Aalto
Aalto 2018
Einer der bekanntesten spanischen Rotweine aus dem Ribera del Duero. Ein Begleiter zu Grilladen, und edlen Stücken. einfach eine Wucht!
* CHF45,50 * UVP
Bodegas Conde de Valdemar
Conde Valdemar Gran Reserva 2010
Kräftiges Kirschrot mit dunkelvioletten Tönen. In der Nase sehr aromatische Intensität. Noten nach reifen, roten Früchten, die in reiche Vanille- und Röstaromen übergehen. Am Gaumen samtig , gute Struktur. Retronasale Aromen nach reifen, roten Früchten un
* CHF24,50 * UVP
WineryOn Bodegas
Demuerte Gold Yecla DO 2018
Bukett nach reifen, roten Beeren, Lakritze, Pfeffer abgerundet durch Nuancen von Gewürznelken und Muskatnuss.
* CHF22,80 * UVP
Finca Museum
Museum Reserva 2015
Der Museum Reserva ORO ist ein toller Wein bei dem Preis und Leistung einfach genial sind.
* CHF19,90 * UVP
Pago del los Capellanes Reserva 2017
Die Trauben stammen von mindestens 80 jährigen Weinstöcken. Er weist eine Rubinrote Farbe mit intensiven Granattönen auf. Elegante Komplexität in der Nase mit Tönen von reifen Früchten, Kirschen, roten Johannisbeeren.
* CHF39,95 * UVP
Castillo Perelada
5 Finques (Fincas) Reserva 2016
In einem kleinen Gebiet konzentriert das Empordà eine Vielzahl von Böden, die an sehr wenigen Orten vorkommen: Schieferhänge, Sandflächen, Sedimente, Böden reich an Schlamm und Tonen, Kiesböden ...
* CHF18,80 * UVP
Maius Viticultors
Maius Classic Priorat DOQ 2018
Intensives Kirschrot mit violetten Reflexen
Einladendes Bukett nach reifen dunklen Beeren, balsamische und mineralische Noten – begleitet von Gewürz- und Tabaknuancen.
Bemerkenswerte Struktur, ausgewogen, konzentriert und reich an fruchtigen Nuancen. Ei
* CHF33,00 * UVP
-15%
Bodegas Vetus Flor de Vetus 2016
Bodegas Vetus
Flor de Vetus 2016
Tiefes Kirschrot mit violettem Rand. Mittlere Intensität in der Nase, in der reife rote und schwarze Früchte hervorstechen. Wir finden Nuancen von Lakritz, Gewürzen und Milchprodukten, mit einem leichten Hintergrund aus Kaffee-Karamell und geröstetem Brot
CHF16,50 * CHF14,00 * UVP
Viñedos de Aldeanueva
Raiza Gran Reserva Rioja DOCa 2010
Dunkles Rubinrot mit ziegelrotem Schimmer. Balsamische Aromen, welche von Nuancen nach Vanille, Tabakblättern und Leder begleitet werden. Im Gaumen weist dieser fruchtbetonte Wein, aus besten Tempranillo-Trauben, eine vorzügliche Struktur auf. Die Seidigk
* CHF22,50 * UVP
Bodegas Conde de Valdemar
Conde Valdemar Crianza 2016
Kräftiges Kirschrot mit dunkelvioletten Tönen. In der Nase sehr aromatische Intensität. Noten nach reifen, roten Früchten, die in reiche Vanille- und Röstaromen übergehen. Am Gaumen samtig , gute Struktur. Retronasale Aromen nach reifen, roten Früchten un
* CHF11,90 * UVP
WineryOn Bodegas
Demuerte One Luminous Edition Yecla DO 2019
Im Südosten Spaniens kreieren Karel und Pablo mit Leidenschaft und Herzblut moderne, gehaltvolle und erstklassige Weine. Das junge dynamische Paar lässt Wein und Kunst – Vino y Arte - in einer raffinierten Kombination aufeinander treffen.
* CHF16,65 * UVP
Finca Montote
Montote CVC Rioja DOCa
Intensive Noten von roten und schwarzen Früchten wie Erdbeere und Brombeere.
* CHF18,50 * UVP

Rotwein ist in Spanien Teil der Kultur. Die bekanntesten Weinbaugebiete in Spanien sind Rioja, Priorat, Navarra, Rueda, Ribera del Duero, Castilla y Leon.  
Spanien gehört zudem zu den grössten Weinregionen Europas. Mit den bekannten Traubensorten, Tempranillo, Garnacha, Garinena, Bobal, Monastrell, Mencia werden schöne spanische Rotweine hergestellt. 

Mediterranes Klima und gute Bodenbeschaffenheit machen Qualitätsweinbau fast überall in Spanien möglich. Wenn Spanien als eines der kreativsten Länder in Europa gilt, so lässt sich das sicher auch auf die Weinszene übertragen: Überall im Land keltert eine Generation von modernen Winzern neue, spannende Weine, die Spaß und Genuss bringen... Kein anderes Weinland entwickelt derzeit eine so starke Dynamik wie Spanien. Inzwischen tut sich man sich schwer damit, den Überblick über das wachsende Angebot und die verschiedenen Qualitäten zu behalten. 

Das Tempo, in dem Weinstile entwickelt, neue Regionen entdeckt, alte Regionen revolutioniert, Kellereien gegründet und bestehende ausgeweitet werden, ist faszinierend. Gleichzeitig begeistern sich immer mehr Weinliebhaber für die unglaubliche Vielfalt spanischer Weine. Vorbei die Zeiten, in denen man hierzulande wenig mehr als die Rioja kannte.

Die Beliebtheit Spanischer Weine steigt unaufhaltsam. Dabei ist die Liebe zu den Rioja Weinen noch immer ungebrochen. Inzwischen finden auch die anderen Weinanbaugebiete – inzwischen gibt es schließlich insgesamt 64 mit geschützter Herkunftsbezeichnung (D.O.) davon – immer mehr Beachtung und Freunde unter den Konsumenten.

Diese Entwicklung wäre nicht denkbar ohne die Qualitätsrevolution, die den spanischen Weinbau bis in die entlegensten Winkel der iberischen Halbinsel erfasst hat. Neue Technik wurde installiert, um die Qualität der alten, autochthonen Sorten zur Geltung zu bringen: Im Bierzo (Mencía-Rebe), in Toro (Tinta de Toro), in Jumilla (Monastrell), oder in Utiel Requena (Bobal) hat das genaue Studium von Terroir und Sorten neue große und individuelle Weinprofile geschaffen. Apropos Terroir: Spanien verfügt über mehr Höhenlagen als der gesamte Rest des europäischen Weinbaus. Betrachtet man das schier unerschöpfliche Potenzial an guten Lagen, mit denen das Land gesegnet ist, wird schnell verständlich, über welches Kapital Spaniens Weinmacher bei der Gestaltung der zukünftigen internationalen Weintrends verfügen.

Ohne Frage ist die Tempranillo Traube die meist angebaute Rotweinsorte in Spanien gefolgt von Bobal, Garnacha, Monastrell, Mencia und Mazuelo. Die bekanntesten Anbaugebiete sind das Rioja und das Ribera del Duero. Aufgeholt haben jene Gebiete, die der Qualitätsrevolution gefolgt sind: Toro, Priorat, Utiel-Requen, Kastillien oder auch Jumilla um nur die wichtigsten zu nennen.