Castello di Bolgheri

Ab 1997 wurden die Weinberge nach und nach mit Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Syrah und Petit Verdot gepflanzt. Der Boden ist überwiegend sandig-lehmig und reich an kalkhaltigen Gesteinsfragmenten. Die durchschnittliche Höhe mit 70 Meter über dem Meeresspiegel und das nahe gelegene Mittelmeer begünstigen das Gedeihen der Trauben. Charakteristisch sind den daraus gekelterten Weinen vor allem die weichen Tannine, eine gut integrierte Säure und die aromatische Tiefe der Weine. Der bedeutendste Wein des Gutes ist der Castello di Bolgheri der 24 Monate im Barrique reift, bevor er in die Flasche kommt. Dieser elegant anmutende Tropfen mit dunkelvioletter Farbe kam erstmals 2004 in den Handel. Die Jahrgänge 2002 und 2003 wurden als Zuwenig gut für Castello di Bolgheri empfunden und wurden im Sinne eines konsequenten Strebens nach Qualität ausgelassen. Aber auch der Zweitwein Varvàra ist nicht weniger gut einzuschätzen. Beide Weine zu degustieren lohnt sich allemal. Regelmässig werden die Spitzenweine Varvàra und Castello di Bolgheri vom italienischen Bewertungsportal Gambero Rosso, wie auch von diversen internationalen Weinkomitees mit Bestnoten bewertet.

Castello di Bolgheri
Varvàra DOC 2016
Dunkles Rubinrot. Dunkle Beeren, ergänzt mit würzigen Komponenten. Im Gaumen kräftiger, gehaltvoller Auftakt, dennoch rund und fruchtig. Ein spannender, kräftiger Vertreter aus dem Bolgheri.
* CHF32,00 * UVP
Castello di Bolgheri
Castello di Bolgheri DOC Superiore 2015
Dunkles, tintenfarbiges Kirschrot. In der Nase sehr satt und intensiv. Noten von reifen Kirschen und dunklen Beeren, feine Röstaromen. Rund und füllig im Gaumen mit eleganten, süssen Tanninen. Im Ansatz saftig und doch weich. Ein harmonischer, eleganter W
* CHF59,90 * UVP
Grundpreis: CHF79,86 / Liter